Narrenzunft Wilflingen

Straohbär, Gschellnarr, Clon und Fideli – lebendige Fasnetstradition unterm Lemberg

Narri-Narro
Willkommen auf unserer neuen Webseite!

Alle Narren jucked raus,
jeder jucked ausem Haus,
narret durch da ganze Flecka
Gschell und Teufel mit am Stecka,
jedes Jahr wenn d’ Fasnet kummt
und am End da Strohbär brummt.

Die Wilflinger Fasnet ist zuallererst ein Gefühl, das man am besten durch Mitmachen erfährt, und je ernster die Zeiten werden, umso notwendiger ist der Humor, der aus der Unbekümmertheit und Gelassenheit eines fröhlichen Herzens kommt. Die Jahrhunderte alte Tradition der Wilflinger Fasnet, gepaart mit der glosierenden, scharfzüngigen, närrischen Gesellschaftskritik spiegelt die tiefe Verwurzelung in den Herzen der Wilflinger wider.

 Rein statistisch betrachtet hat in Wilflingen, dem kleinen, ehemals hohenzollerischen Dorf am Fuße des Lembergs, mindestens jeder Zweite ein eigenes „Narrakload“. Rund 300 Schellnarren und 200 Teufelshäser sind derzeit im 900 Seelendorf vorhanden. Jetzt sind sie wieder auf „dr Gass“, die Schellnarren, die Clons, die Teufel und der archaische Strohbär.

 Wir wünschen allen Freunden der Wilflinger Narretei einen schönen Frühling!


Wirtshausdanz mit der Spundlochmusig
am 11. Mai um 20 Uhr im Gasthaus Krone
Karten unter info@narrenzunft-wilflingen.de



Aktualisiert am 29. 3. 2019